Karl Dickmann gehörte zu den wichtigesten Persönlichkeiten unseres Vereins. Er war 72 Jahre Mitglied, 36 davon als Vorsitzender. Zur Erinnerung veranstaltet der OSV jedes Jahr das Karl-Dickmann-Nachwuchsschwimmfest. Hier möchten wir die wichtigsten Stationen seines sportlichen Lebens aufführen.

  • Karl Dickmann1913 Karl Dickmann wird in Oberhausen geboren.
  • 1922 Eintritt in den OSV. Bis zum Ende der zwanziger Jahre mehrfacher Stadtmeister über 100 und 200 m Freistil sowie Teilnahme an nationalen und internationalen Wettkämpfen. Darüber hinaus war er Wasserballspieler einer erfolgreichen OSV-Mannschaft.
  • 1935 Aus beruflichen Gründen zieht er nach Wuppertal-Elberfeld. Er wird Mitglied des Elberfelder SC und Spieler der 1. Mannschaft.
  • Karl Dickmann nimmt an den deutschen Schwimmeisterschaften in Plauen teil.
  • 1938 Rückkehr nach Oberhausen.
  • 1939 Umzug nach Kattowitz und Mitglied im 1. Kattowitzer Schwimm-Club. Dort führt er seine ersten Trainertätigkeiten durch und wird Schwimmwart von Ostoberschlesien.
  • 1946 Rückkehr aus der Gefangenschaft nach Oberhausen.
  • 1950 - 1963 Schwimmwart und Trainer beim OSV. Er ist am Aufbau einer Jugendwasserball-Mannschaft beteilligt.
  • 1956 - 1976 Er wird Vorsitzender der Fachschaft Schwimmen im Stadtsportbund Oberhausen.
  • 1957 Mit seiner seiner Wasserball-A-Jugend wird Karl Dickmann Dritter bei der westdeutschen Meisterschaft.
  • 1958 Erstamals Vorsitzender beim OSV. 1. Ausgabe der Vereinszeitung, dem späteren "Wasserspritzer".
  • 1959 1. Bescuh des SC Nijmegen, mit dem der OSV jahrelang eine Freundschaft verband.
  • 1960 Neben dem SC Nijmegen kommt auch der SV Voerde nach Oberhausen. Später bestanden Kontakte zum SC Enschede. Die Herren-Wasserballer steigen in die damals 2. höchste Spielklasse im WSV auf.
  • 1961 Der OSV richtet unter seiner Regie einen Schwimmländerkampf gegen die Niederlande im Stadion Niederrhein aus.
  • 1963 1. Besuch des OSV in Berlin mit einem Wettkampf im Olympiastadion.
  • 1964 Karl Dickmann wird Ehrenmitglied des OSV.
  • 1967 70-jähriges Bestehen des OSV mit einer Feier im Mittelsaal der Stadthalle.
  • 1969 Ehrennadel des WSV.
  • 1969 In diesem Jahr gründet er gemeinsam mit dem Sterkrader Schwimmverein die SSG Oberhausen.
  • 1972 75-jähriges Bestehen des OSV mit einer Feier im Mittelsaal der Stadthalle.
  • 1982 85-jähriges Bestehen des OSV mit einer Feier im Sauerländer Hof.
  • 1986 Seine Ehefrau Käthe stirbt.
  • 1987 Der OSV feiert sein 90-jähriges Bestehen gemeinsam mit dem 60-jährigen des Sterkrader Schwimmvereins im Haus Union.
  • 1990 Karl Dickmann ist daran beteilligt, alle Oberhausener Schwimmvereine in der SG Oberhausen zu vereinigen.
  • 1994 Am 11.03. übergibt er nach 26 Jahren den Vorsitz in jüngere Hände. Am 17.09. geht ein lebenslanges, ehrenamtliches Schaffen für den Schwimmsport zu Ende. Zwei Tage vor seinem Tod wird ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen.
  • 1995 Der OSV richtet zum ersten mal in Gedenken an Karl Dickamnn das "Karl-Dickmann-Nachwuchsschwimmfest" aus. Das Schwimmfest findet in der Regel am ersten Wochenende im Dezember statt.